Reisen

Hasta muy pronto Bolivia, bien venido Chile!

Tja, ja, scheiden tut weh. Meine Zeit in Bolivien ist nun vorbei und der Abschied ist mir schon sehr schwer gefallen, denn das Fremde ist mir in den letzten drei Monaten ein zu Hause geworden, indem ich mich zudem sehr wohl gefühlt habe. In Bolivien kann man innerhalb von 18 Stunden mit dem Bus landschaftlich …...

Reisen

Bolivia

Irgendwo im öden, aber für durchreisende Touristen wunderschönen und unwirklichen Grenzland zu Chile treffe ich in der Kneipe eines scheinbar gottverlassenen Dorfes einen sturzbetrunkenen Bauern. „Wovon lebst Du?“, frage ich ihn, nachdem wir uns miteinander bekannt gemacht haben. „Quinua, was anderes wächst hier nicht“, ist die erste einer Kette von ernüchternden Antworten. „Und das Vieh?“ …...

Reisen

Alltag

Es ist ein Alltag, morgens um sieben und die Welt ist in Ordnung. In einer halben Stunde wird der Wecker klingeln und mit ein wenig Glück wird das Bad frei sein. Der Wecker klingelt, das Bad ist nicht frei und die Küche ist überfüllt. Kein Frühstück, keine Dusche, dafür schnell ein Käffchen und ich beziehe …...

Reisen

Se busca departamento …

… con dos habitaciones, baño y cocina para profesionales extranjeros en Miraflores o Villa Fatima!“ („Wohnung mit zwei Zimmern, Bad und Küche für ausländische Berufstätige gesucht!“), so erklang letzte Woche aus einer der hiesigen Radiostationen, aber leider blieb die Annonce ohne bahnbrechende Erfolge. Wohnungssuche für zwei profesionales extranjeros, die nicht nur eine Wohnung für nur …...

Reisen

3,8 Kilometer dichter am Himmel

Auf 3800m Höhe ist irgendetwas anders. Sicher, die Luft ist dünner, Sonnenbrand bekommt man auch wenn es regnet oder wie vorgestern schneit, aber das, was mich die veränderte Höhenlage nie vergessen lässt, sind die Wolken. Beinahe scheint es, als würde mir der Himmel auf den Kopf fallen oder als müsste ich ihn einziehen, um mich …...

Reisen

Tod und Nacht in den Anden

Nein, nein, bitte nicht den Ruecktransport meiner Gebeine organisieren! Mir geht es praechtig und auch die 3400m Hoehe, auf der ich mich befinde, bekommen mir gut. Ich komme nur so schnell aus der Puste. Aber nun zu „Tod und Nacht in den Anden“: Zwischen unserem letzten Stop in Ayacucho, einem bezaubernden kleinen Bergstaedtchen ohne grosser …...

Reisen

Man kann gar nicht so viel essen, wie man den Leuten abkaufen möchte

Nach ueber 35 Stunden Anreise von Henstedt-Rhen nach Lima-Miraflores begann mein Lateinamerika-Aufenthalt zunaechst mit einer gehoerigen Muetze Schlaf, die sich Dank der Ankunft um 23.45 Uhr Ortszeit sofort in die hiesigen, zeitlichen Gepflogenheiten einpasste. Im Anschluss und nach einem von unserer sehr netten Herbergsfamilie ueberraschend servierten Fruehstueck, konnte es endlich losgehen, hinein – in den …...

Reisen

Neulich beim Pflegedienst …

„Frau I., Sie wissen doch, dass ich Ende August aufhöre zu arbeiten, oder?“„Nöö, wieso das denn?!“„Ich fahr´ doch nach Bolivien!“ „Oooch, die Deern geht auf Reisen!“...